Stubai Ultra Trail - Benjamin Schatz - Trail Running

Team
Direkt zum Seiteninhalt

Stubai Ultra Trail

Trailrunning > Wettbewerbe
STUBAI ULTRATRAIL – von Neustift ins ewige Eis auf den 3.150 m hohen Stubaier Gletscher

Mit einem echten Superlativ sorgte die erste Austragung des STUBAI ULTRATRAIL vom Start weg
für neue Maßstäbe im Trailrun-Sport. Unter dem Motto „urban2glacier“ galt es nach dem Start in
Neustift 28,6 Kilometer und 2.522 HM im Aufstieg zu bewältigen. Der TRAIL endete zunächst an
der „Jochdohle“, dem höchsten Bergrestaurant Österreichs, wo am Vormittag bei traumhaften Wetter
ein Ausblick auf insgesamt 109 Dreitausender wartete und die Athleten und Athletinnen für die
Anstrengungen entlohnt wurden.
Erst nach der Mittagszeit wurden die Witterungsbedingungen so schwierig, dass der Zieleinlauf um
1,5 Kilometer zur Bergstation Eisgrat vorverlegt werden musste.
Dieser Anziehungskraft konnte auch ich mich nicht widerstehen.
Ich ging bei diesem außergewöhnlichen Trailrun-Event an den Start.
Es war es eine komplett neue Herausforderung : nur Bergauf, vom Tal bis zum Geltscher zu laufen.
28,6 Kilometer und 2.522 Höhenmeter mussten beim BASICTRAIL zurückgelegt werden.
Der Start erfolgte in Neustift. Entlang des Franz-Senn-Weges und des WildeWasserWegs durch den Ruetz Katarakt.
Von dort ist es nur ein kurzes Stück bis zur Mutterberg-Talstation, wo der Schlussanstieg vorbei an
der Dresdner Hütte hinauf auf den Stubaier Gletscher auf die Teilnehmer wartete.
Und dieser finale Anstieg hat es in sich. Auf einer Strecke von sieben Kilometern mussten ca. 1300 HM bewältigt werden.
Aufgrund der schwierigen Witterungsbedingungen mit dichtem Nebel und Neuschnee wurde das Ziel um 1,5 Kilometer vorverlegt.
Der BASICTRAIL endete an der Bergstation Eisgrat.
Mit der Plazierung war ich persönlich schon etwas enttäuscht….
Der Lauf verlangte mir als „Flachlandläufer“ eine Menge ab…

PLATZ 91 GESAMT / AK 18
Zurück zum Seiteninhalt